Kontakt

Bevor Sie uns betreffend einer Frage zum Callblocker kontaktieren, überprüfen Sie bitte ob diese auf der FAQ-Seite bereits beantwortet ist.

Häufig gefragt:

Beide Modelle funktionieren einwandfrei mit dem hier abgebildeten UPC Router.

Bild: UPC Router

 

UPC Connect Box

Das Modell CB13 ist leider nicht mit der neuen Connect Box von Cablecom/UPC kompatibel. Wenn Sie die UPC Connect Box besitzen, wählen Sie bitte das Modell CB18, welches problemlos mit beiden UPC Modems funktioniert.

Bild: Neue Connect Box von UPC

Je nach Hersteller, sind bestimmte DECT Telefone nach dem Anschluss des Callblockers nicht mehr in der Lage, die Anrufer-ID auf ihrem Display darzustellen. Dieses Problem hat sich insbesonders bei Gigaset Telefonen gezeigt.

Das Problem hängt mit dem vom Telefonhersteller benutzten Verfahren, wie die Anrufer-ID abgefragt wird. Dabei benötigen Gigaset Telefone einen Ruftonzyklus um die Anrufer-ID darstellen zu können, Philips Telefone hingegen nicht.

Um dieser Problematik entgegen zu wirken, besitzt der CB18 zwei verschiedene Ring Modi, „0 RING“ (Standard) und „1 RING“. Sollten Sie nach dem Anschliessen Probleme mit der Linie oder der Anrufer-ID haben, versuchen Sie bitte den CB18 auf „1 RING“ Modus umzustellen.

  • Drücken Sie dazu die „NO CID/BACK“ Taste für 3 Sekunden bis „0 RING“ auf dem Display angezeigt wird.
  • Drücken Sie nun die AUF/AB Tasten bis „1 RING“ angezeigt wird.
  • Speichern Sie die Änderung indem Sie die Taste „NO CID/BACK“ drücken.

Hinweis:
„1 RING“ kann bei gewissen Telefonen einen Rufton auslösen, bevor der Callblocker den Anruf analysiert und gegebenfalls blockiert. Bei einigen Telefonen kann dazu die Verzögerung des ersten Ruftons ans DECT Telefon eingestellt werden (dabei schaltet das Telefon den ersten Ruftonzyklus stumm und klingelt erst nach dem zweiten Ruftonzyklus).

Philips DECT Telefone haben keine der oben genannten Probleme gezeigt und sind deshalb für den Betrieb mit einem Callblocker sehr zu empfehlen.

A: Bei einem DECT Funktelefon mit einer Basisstation und Mobilteil(en) schliessen Sie bitte den Callblocker zwischen die Basisstation und den Telefonanschluss an. -> Alle gesperrte Anrufe werden geblockt und weder die Basis noch die Mobilteil(e) werden läuten.

Bei unabhängig voneinander angeschlossene Telefone (keine Basis und Mobilteile), schliessen Sie bitte den Callblocker zwischen einem der Telefone und dem Telefonanschluss an. -> Alle gesperrte Anrufe werden geblockt, das Telefon mit dem Callblocker wird nicht läuten, alle andere Telefone könnten 1-2 mal läuten, bevor der Callblocker am ersten Telefon den Anruf erkennt und blockiert.

Grundsätzlich empfehlen wir nicht mehrere Callblocker zu installieren, da Telefonnummern pro Callblocker gespeichert werden müssen.

Load More



Kontaktformular



Kontaktinformationen

Arrigo Trading, Quellenweg 8, 5606 Dintikon